Dieser Spielfilm wird ein Actionfilm.

Gedreht wird Anfang Mai 2018 in Solingen.

 

Story und Idee von Andreas Klüpfel

Berufsschule/ Universität
Tom, ein junger 18-jähriger Mann, sitzt in einer Klasse vor seinen Schulbüchern und schaut zu wie die anderen Klassenkameraden sich in der Klasse verteilen, bevor der Unterricht beginnt. Sein Hauptaugenmerk liegt auf Isabel, in die er heimlich verliebt ist.
Isabel sitzt mit einer Freundin vor ihm und die Freundin fragt: „Isa, was ist los mit Dir? Du wirkst so bedrückt.“
Isa: „Ich wollte die Tage meinen Vater von der Arbeit abholen und dabei habe ich ihn belauscht wie er von einem Mann unter Druck gesetzt wurde, er solle irgendeine Formel besorgen. Das macht mir irgendwie Angst.“
(vielleicht diese Szene in einem Labor visualisieren????)

Büro vom Obersten Bösewicht
Wir sehen einen Mann in einem Bürostuhl, den Rücken zu einer Person, die im Raum steht. Der Mann im Stuhl hat eine weiße Katze auf dem Schoß, welche er krault.
„Und, Nummer zwei? Habe Sie die Formel?“
„Nein, Nummer Eins. Der Professor weigert sich noch.“
Der Mann im Bürostuhl dreht sich um und macht ein Zeichen mit dem Zeigefinger, ohne die Katze loszulassen. Daraufhin wird die Nummer zwei von Nummer drei „beseitigt“.
„Übernehmen Sie das Nummer drei. Enttäuschen Sie mich nicht.“
Nummer Drei will sich gerade zum Gehen umdrehen, als Nummer Eins noch sagt: „Und ballern Sie nicht wieder so rum, wie beim letzten Mal. Wir dürfen keine Aufmerksamkeit erregen.“
Nummer Drei dreht sich weiter um und geht.

Vor der Schule
Die Schüler verlassen das Gebäude. Isa geht weit vorne mit der Schultasche im Arm und wird von Tom mit einigen eiligen Schritten eingeholt.
„Warte, Isa. Ich begleite dich nach Hause.“
Sie gehen die Straße entlang, auf der man in einiger Entfernung einen Transporter parken sieht.
Durch das Fenster des Transporters sehen wir über die Schulter eines Mannes, der gerade telefoniert.
Fahrer: „Die Zielperson nähert sich uns. Sie wird von einem Jungen begleitet.“
Stimme aus dem Telefon. „Na und? Ihr seid genug Männer. Mit einem Jungen werdet ihr doch wohl noch fertig. Wichtig ist die Zielperson. Unbeschadet!“
Isa und Tom erreichen den Transporter, die seitliche Schiebetür gleitet auf und vier maskierte Männer springen heraus. Einer greift sich Isa und hält ihr ein weißes Taschentuch vor die Nase. Sie wird Ohnmächtig und in den Transporter geschleift. Währenddessen versuchen die anderen Tom auf Seite zu drängen und sind überrascht, als Tom in den Angriff übergeht.
(Kampf) Während des Kampfes sehen wir in der Entfernung wie ein Motorradfahrer sich zur Fahrt Richtung Tom aufmacht.
Als Tom den letzten der drei Angreifer besiegt hat, sieht er noch, wie der Transporter um eine Straßenecke biegt.
Der Motorradfahrer hält neben Tom und schreit durch den Helm: „Ich habe alles gesehen. Spring auf. Die kriegen wir noch!“
Tom setzt sich hinten auf und die Fahrt geht los.
(Verfolgungsjagd) Endet bei Evertz oder Rasspe!!??
Das Motorrad hält an und sie sehen vor sich den leeren Transporter.
Tom: „Danke für deine Hilfe, aber jetzt wird es zu gefährlich für Dich. Das mache ich von jetzt ab besser allein.“
Tom geht auf den Transporter zu. (Vielleicht Drohnenaufnahme, die Tom vor dem Transporter zeigt, der auf einem großen Gelände steht.)
Tom geht in die Halle, die dem Transporter am nächsten steht und sieht dort eine maskierte Wache stehen. Er schleicht sich an und schaltet sie aus.
(Mehrere Kämpfe auf dem Weg zu Isabel) Vielleicht gibt es die Möglichkeit einen Bodybuilder als Gegner zu bekommen, der mit einer brutal aussehenden Waffe den Weg versperrt.
Tom: „Echt jetzt?“ Er bückt sich, hebt einen rostigen Nagel vom Boden auf und wirft ihn. Der Bodybuilder sinkt mit dem Nagel in der Stirn zu Boden. (Jedenfalls irgendeine sehr leichte Lösung)

Große Halle
Wir sehen Lisa gefesselt auf einem Stuhl. Neben Ihr dreht sich der Böse Nummer Drei zu Tom um.
Böser: „Alle Achtung. Das Du es bis hierher geschafft hast. Solche Männer wie dich können wir gebrauchen. Willst Du nicht lieber für uns arbeiten?“
Tom: „Nie im Leben. Ich will nur eins: Isabel!“
Böser: „Das kann ich Dir leider nicht erlauben.“ Dabei zieht er seine Anzugjacke aus, krempelt die Ärmel hoch und macht den Bruce Lee Winker.
(Endkampf)
Nach dem Kampf befreit Tom Isabel vom Stuhl. Isa schlingt ihre Arme um Toms Hals und flüstert:
„Tom, Du bist mein Held.“ Und nähert sich ihm zu einem Kuss.

Bevor sie sich küssen hören wir die Schulklingel.
Wir sind wieder im Klassenraum. Alle Schüler verlassen den Klassenraum. Tom fängt an seine Schulbücher in die Tasche zu packen. Die Lehrerin geht auf die Klassentür zu und schaut Richtung Tom.
Lehrerin: „Tom, kommst Du?“
Tom: „Ja. Ich bin schon unterwegs.“, legt die Schultasche auf die Knie, setzt mit seinem Rollstuhl zurück und rollt zum Ausgang.

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.